Mit dem Black Friday Rekorde brechen

blackfridaysale

In der Vorweihnachtszeit steht der Spaß am Shopping für viele User im Netz an oberster Stelle. Das Weihnachtsfest bietet natürlich auch den Onlinehändlern viele Chancen, weil sich hier große Umsätze erzielen lassen. Das Internet gehört inzwischen zu den wichtigsten Verkaufsplattformen und bereits im November und Dezember 2013 verzeichneten die Onlineshops einen Gesamtumsatz von mehr als zehn Milliarden Euro. Der Black Friday Sale kommt da gerade recht und Initiator Konrad Kreid geht auch im Jahr 2014 davon aus, dass neue Rekordumsätze erzielt werden. Für Onlinehändler lohnt sich das Weihnachtsgeschäft und der Black Friday Ausverkauf weckt die Vorfreude auf die vielleicht schönste Zeit des Jahres. Der Black Friday sorgt sicherlich für tolle Verkaufszahlen, denn bereits 2013 gaben die Onlineshopper im Schnitt 202 Euro aus. Und das in gerade einmal 24 Stunden.

Wenn ein schwarzer Freitag auf dem Programm steht, dann sorgt das durchaus für positive Emotionen bei vielen Shoppingfans. Der Blackfriday beschert hunderten teilnehmenden Onlinehändlern aus den unterschiedlichsten Branchen große Umsätze und im E-Commerce Bereich lassen sich durchaus Trends erkennen. Die meisten Klicks bei den Black Friday Deals verzeichnete die Kategorie Mode. 48 Prozent der User entschieden sich für diesen Bereich. Auch die Elektronikhändler durften sich über 26 Prozent freuen und sicherten sich damit den zweiten Platz. In den Bereichen Beauty (zehn Prozent), Kinder (sechs Prozent), Wohnen (vier Prozent) und Reisen (zwei Prozent), ließ sich ebenfalls manch toller Black Friday Deal ergattern. Die Reisebranche profitierte natürlich von einem hohen Warenkorbwert. Im Schnitt füllten die Kunden diesen beim Black Friday Sale mit 1.172 Euro. Da war der Spitzenwert beim Blackfridaysale 2013. Bei den Klicks standen die Fashionartikel an oberster Stelle, doch der Bereich Elektronik war mit einem durchschnittlichen Umsatz von 278 Euro nicht zu toppen. Auch die anderen Kategorien mussten sich beim Blackfriday nicht verstecken. Wohnen brachte es durchschnittlich auf 157 Euro, Kinder auf 134 Euro, Mode auf 89 Euro und Beauty auf 59 Euro.

Was wird der Black Friday Sale 2014 für Überraschungen bringen? Man darf gespannt sein und die Zeitspanne bis zum großen Ereignis wird immer geringer. Fashion und Reisen werden laut Kreid erneut zulegen und die Elektrobranche ist auf der Pole Position zu erwarten. Smartphones und das beliebte iPhone 6 werden dem Blackfridaysale 2014 ihren Stempel aufdrücken. Aktuelle Konsolen und Tablet PC`s spielen beim Black Friday 2014 ebenfalls eine wichtige Rolle. Der Blackfriday Sale hebt aktuelle Internettrends hervor und am 27. November 2014 geht der Black Friday in die nächste Runde. Etwa drei Millionen Shoppingfreunde werden zum Black Friday 2014 erwartet und die führenden Onlinehändler dürfen sich auf einen regen Besucheransturm freuen. Cadenzza, Jochen Schweizer oder Weltbild sind nur einige bekannte Marken, die hervorragende Black Friday Deals zur Verfügung stellen.

Nach oben